Zum Inhalt springen

Schlösser und Herrenhäuser

Bereits Theodor Fontane schrieb in seinen "Wanderungen durch die Mark Brandenburg" über viele der ländlichen Schlösser, Herrenhäuser und Parks. Er berichtete über die adligen Besitzer und deren Geschichte. Er stellte auch den Widerspruch bei der Verwendung der Begrifflichkeiten Herrenhaus bzw. Schloss heraus.
Das Herrenhaus oder auch Gutshaus ist das zentrale Gebäude des historischen landwirtschaftlichen Betriebes Gut. Ein Schloss ist ein Gäude das lediglich repräsentative Zwecke erfüllt. Ein Schloss ist also kein Herrenhaus. Wobei ein Herrenhaus durchaus als Schloss bezeichnet wird.

Die Bauwerke sind heute als Denkmale von Bedeutung. Sie sind Zeugen der errichteten preußischen Geschichte im Ruppiner Land.

Mit freundlicher Unterstützung von:
Logo OutdoorActive Logo LOOK&BOOK