Zum Inhalt springen

Parks und Gärten

Große zu Erholungszwecken angelegte Gärten sind Parks.
Diese wurden von den feudalen Herrschern zu eigenen ästhetischen Zwecken errichtet.
Ab Ende des 18. Jahrhunderts wurden in Deutschland, für die urbane Bevölkerung  sogenannte Stadtgärten geschaffen und im 19. Jahrhundert zu Volksparks  weiter entwickelt. Sie entstanden auf Stadtnahem Gelände mit geringem Bodenwert, oder aufgeklärte feudale Herrscher öffneten ihre Parks für die Bevölkerung.
Heute wird der Öffentliche Raum einer Gemeindefläche in der nachhaltigen Stadt- und Regionalentwicklung einbezogen und zur Gestaltung der Freiräume entwickelt.

Mit freundlicher Unterstützung von:
Logo OutdoorActive Logo LOOK&BOOK